DER HERBST OHNE REDEVERBOT – EIN UPDATE

imageWie bereits im ersten Entstehungsjahr, haben wir uns auch letztes Wochenende auf nach Brandenburg begeben, um – so dachten wir – endlich einmal ausgiebig Zeit zum Planen und arbeiten zu haben. So fanden wir uns nach einem (fast) verpassten Zug in Ninas Ferienhaus wieder – an dieser Stelle möchten wir betonen, dass sie unser MJK-Girl der letzten Woche ist, nur fast selbst erkoren.
Natürlich haben uns zwei halbe und ein ganzer Tag nicht einmal ansatzweise gereicht, um ausgiebig genug an unserem Guide, dem Vor-und Nachwort, der Partyplanung und unserer bald online gehenden neuen Website zu arbeiten, Moskow Mule zu trinken, fundamental wichtige Diskussionen darüber zu führen ob man eher Muschi, Scheide oder Yoni sagen kann/ soll, uns MJK-typisch ein klitzekleines bisschen zu streiten und spazieren zu gehen. Was wir festgestellt haben, ist dass wir noch routinierter geworden sind – „klar“, werden einige von euch denken, aber die wissen auch nicht, was alles nicht vergessen werden darf (wir sind selber noch manchmal überrascht!)– und wir dieses Jahr um einiges entspannter und netter miteinander sind und niemand von Coco Redeverbot erteilt bekommen hat, zu mindestens bis jetzt.

Was uns in diesem Jahr die meisten Sorgen bereitet, sind die Interviews. Wir warten noch immer auf eine Antwort von Tavi Gevinson und ihrer Crew und haben eine ganze Reihe an Bettel-Mails an sture Pressesprecherinnen geschrieben. Glücklicherweise haben wir nun endlich ein paar Interview-Termine in unsere Kalender eintragen können, auf die wir nun schon sehr gespannt sind. Auch die Covercollage hat uns schwer im Nacken gesessen, da sie auch nach vier Bastel-Treffen noch immer nicht fertig zu sein schien. Gestern haben wir sie aber endlich und sehr erleichtert ins Layout gegeben.

Nun sind die Sonderseiten also fast fertig, Kostenvoranschläge für den Druck abgesegnet, die Release-Party im November in verheißungsvoller Planung, Kalender und Website in den treuen Händen unserer Layouterinnen und so können wir uns in den nächsten zwei Wochen  – dank der langersehnten Herbstferien – in Deutschland, England, Polen und Italien verteilen und an unseren Portraits und Essays feilen.

Genießt den Herbst – mit oder ohne Ferien. Wir sind schon jetzt over the moon vor Vorfreude, euch den fertigen Kalender zu präsentieren.
Alles Liebe wünscht euch Judith, im Namen der gesamten Crew <3

image

image

 

image

 

image

 

image